Hamburg Klick-Kugelschreiber

65,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bitte wählen sie die Tintenfarbe:

  • HH14002
  • in Deutschland ab € 200,00 Bestellwert
Die Daten Modell: Hamburg Klick-Kugelschreiber Holz: Cocobolo Oberfläche:... mehr
Produktinformationen "Hamburg Klick-Kugelschreiber"


Die Daten

Modell: Hamburg Klick-Kugelschreiber
Holz: Cocobolo
Oberfläche: Seidenglanzlack
Gewicht: ca. 33 g
Länge: ca. 128 mm
Serien Nr.: 14002
Made in Germany

Lieferumfang:

 KL-KU-Beispiel Etui-Carbon  G2-Softline-VER105 Beschreibung DSC_00065c0d524c19aaf
Kugelschreiber
(Beispielfoto)
Etui
Carbondesign
G2 Softline-Mine
(montiert)
Beschreibung Rechnung mit MwSt.

 

 

 

Weiterführende Links zu "Hamburg Klick-Kugelschreiber"
Das Holz einiger Dalbergienarten wird unter dem Handelsnamen Cocobolo geführt.... mehr
Cocobolo
Das Holz einiger Dalbergienarten wird unter dem Handelsnamen Cocobolo geführt. Überwiegend werden die Hölzer der Dalbergia retusa, ein mittelgroßer Laubbaum mit einer Wuchshöhe bis 20 Meter, gehandelt. Es ist auch unter den Handelsnamen Coccobolo, Grenadillo, Namber oder Palo Sando bekannt.

Cocobolo-001

Pen Blanks (Rohlinge für Schreibgeräte) aus Cocobolo
 

Entlang der Pazifikküste, von Mexiko bis Panama, ist das Verbreitungsgebiet der Dalbergia retusa. Sie wächst überwiegend in Höhenlagen von 50 bis 300 Meter. Ihr Holz gehört zu den Palisanderhölzern, ist sehr hart und schwer zu spalten, aber dennoch gut zu verarbeiten. Das Kernholz ist von orange-roter bis dunkelbrauner Farbe. Auffällig sind die wunderschönen, schwarzen Adern, welche das Kernholz durchziehen. Cocobolo hat immer ein schönes Farbenspiel. Das Splintholz ist von hellgelber Farbe.

 

In den Handel gelangt fast ausschließlich das Kernholz, obwohl es einen schönen Kontrast zum Splintholz ergibt. Es ist für mich immer wieder eine Freude, wenn ich ein schönes Stück Kern-/Splintholz bei meinen Händlern entdecke. Das Luxusholz Cocobolo findet überwiegend für Messergriffe, Musikinstrumente (Blasinstrumente), für Bürsten und Stöcke und in der Bildhauerei Verwendung. Durch seinen außergewöhnlich hohen Ölgehalt ist es wasserabweisend. Zudem erhält das sehr gut zu glättende Holz einen wunderbaren Glanz, wenn es poliert wird.

 

13563

Beispielfoto - Kugelschreiber aus Cocobolo

Der angenehm in der Hand liegende, schlanke Hamburg Klick-Kugelschreiber ist ein sehr dezentes... mehr
Hamburg Klick-Kugelschreiber

Der angenehm in der Hand liegende, schlanke Hamburg Klick-Kugelschreiber ist ein sehr dezentes Schreibgerät. Die unspektakulären Metallteile lenken nicht von den schönen Hölzern bzw. unterschiedlichsten Materialien ab, die zur Gestaltung des Klick-Kugelschreibers verwendung finden. Beim Hamburg Klick-Kugelschreiber wird die Mine über den komplett aus Metall bestehenden Drückmechanismus am Ende des Schreibgerätes gesteuert. Der Drückmechanismus ist sehr weichschaltend und fast geräuschlos.

HH-KU-Dr-ck
Beispielfoto: Hamburg Klick-Kugelschreiber

Die Hamburg-Serie besteht aus Füller, Rollerball, Patronenroller und wird ergänzt durch Dreh-Kugelschreiber, Dreh-Bleistift, Klick-Kugelschreiber und Klick-Bleistift. Beim Bleistift können sie zwischen den Minenmechaniken für 0,7 mm oder 0,5 mm Feinminen wählen.

Die Oberflächenbehandlung hat die Aufgabe die Schönheit des edlen Holzes perfekt zur Geltung... mehr
Hochglanz-Lackierung

Die Oberflächenbehandlung hat die Aufgabe die Schönheit des edlen Holzes perfekt zur Geltung zu bringen, muss es vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Schmutz oder UV-Strahlung schützen und natürlich der täglichen mechanischen Beanspruchung standhalten. Daher werden meine Schreibgeräte aufwändig lackiert. Das Holz wird erst feinst geschliffen, mehrfach grundiert und in mindestens sechs Schichten mit einem hochfesten, UV-beständigen Möbellack beschichtet. Nach dem Aushärten des Lackes wird die Oberfläche mit Poliermittel auf Hochglanz gebracht. So bewahrt diese aufwändige Oberfläche auch bei intensiver Beanspruchung ihr Schreibgerät in glänzendem Zustand.

VIDEO - Hochglanzlackierung auf Schreibgeräten

Wir verwenden ausschließlich Qualitätsminen von den deutschen Hersteller Schmidt... mehr
G2 Softline

Wir verwenden ausschließlich Qualitätsminen von den deutschen Hersteller Schmidt Technology oder Schneider.

In ihrem Kugelschreiber ist folgende Mine verbaut:
Mine: Schmidt Softline
Int. Format: G2
Dokumentenecht: nach ISO 12757-G1
Strichbreite: M (medium)
Tintenfarbe: schwarz, blau
Ersatzminen: erhalten sie hier

G2-Softline-VER105

Austausch der Mine

 
KL-KU

Zum Austauschen der Mine schrauben sie die Spitze ab.

Entnehmen sie nun die Mine.

Ziehen sie die Feder von der leeren Mine und stecken sie diese auf die neue Mine (dickes Ende zur Spitze).

Stecken sie die Mine wieder in den Kugelschreiber-Schaft.

Schrauben sie die Spitze wieder auf.

Jedes der gezeigten Schreibgeräte wird von mir in aufwändiger Handarbeit in meiner Werkstatt... mehr
Die Verarbeitung

Jedes der gezeigten Schreibgeräte wird von mir in aufwändiger Handarbeit in meiner Werkstatt gefertigt. Ich betreibe keine Serienfertigung, sondern gestalte jedes Schreibgerät einzeln und individuell nach meinen Vorstellungen, bzw. nach Kundenwunsch. 

Stets bin ich auf der Suche nach Holz mit sehr ausdrucksstarker Maserung und scheue mich auch nicht, tiefliegende Wurzeln mühsam auszugraben. Frischholz lagere ich, zu Bohlen aufgeschnitten, über einen langen Zeitraum und gebe dem Holz die nötige Zeit zum Trocknen.

Kleine "Fehler" wie Risse, Fraßgänge vom Holzwurm, Astansätze, Verfärbungen oder holzzersetzende Pilze belasse ich mit Absicht, da diese den Charakter und die Natürlichkeit des Holzes unterstreichen und zu einem wirklich einzigartigen Schreibgerät führen. Diese werden jedoch zur Stabilisierung mit einem speziellen Harz verfüllt und sind an der Oberfläche nicht zu erfühlen.

In meiner Freizeit suche ich ständig nach Materialien mit schönen und ansprechenden Farben und Strukturen. Viel Spaß bereitet mir auch das Experimentieren mit den unterschiedlichsten Materialien. So gieße ich schon mal Kaffeebohnen oder Pfefferkörner in Kunstharz ein, versuche alte Briefmarken unter dem Oberflächenlack zu platzieren, bemühe mich weiche Materialien wie den Strunk eines Maiskolbens zu stabilisieren oder echten Stein zu einem edlen Schreiber zu formen.

Vieles davon muss ich wieder verwerfen, da es den optischen oder mechanischen Ansprüchen nicht genügt. Ab und an entsteht aber doch wieder ein "neues Material" aus dem ich Schreibgeräte fertigen kann und das auch dem harten Leben eines Kulis oder Füllers gewachsen ist.

Zuletzt angesehen